Hormone und Gewichtsreduktion

von Dr. ... (deaktiviert) (Allgemeinmedizin) am  26. April 2009
Hormone und Gewichtsreduktion
Ich höre in letzter Zeit immer wieder von Patientinnen, die ein hormonelles Gewichtsreduktionsprogramm absolviert haben. Besonders beliebt: " Die Hormonspritze" - Hier handelt es sich um eine 8-Wochenkur mit HCG und einer 500 kcal Diät (!!). Angeblich gesund, da nicht Muskelmasse, sondern Fett abgebaut wird. Zur Diskussion: ist es mit der ärztlichen Ethik vereinbar, der Natur so "ins Handwerk" zu pfuschen ? Welche Risken muss man bedenken und was soll man...
Hormone und GewichtsreduktionRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Abnehmen, Hormone, Risken
Fachgebiet: 
Leser: 225   Teilnehmer: 10   Kommentare: 17
Weitere Beiträge
NOAKs
Wann haften Patienten? Sachschaden in der Praxis
Vegetative Symptome der Beine bei einer Patientin mit amyotropher Lateralsklerose
DSGVO: Frage zur Auftragsverarbeitung
LVA unterschlägt Honorar
Ultraschall statt Röntgen bei Knochenbrüchen: Zum Beispiel bei einem Verdacht auf frische Skaphoidfraktur, jedoch ohne Druckschmerz in der Tabatière oder palmar über dem distalen Kahnbeinpol