Hörsturz mit Verzerrung bzw. Wiederhall

von  Mitglied Dr. ... (Psychologische Psychotherapie) am  22. Mai 2016
Hörsturz mit Verzerrung bzw. Wiederhall
65-jähriger Patient wurde nach akutem Hörsturz stationär mit Kortison und rheologische Infusionstherapie mit Trental behandelt. Zusätzlich Presbyakusis (Hochton) diagnostiziert. Omnisegmentale Osteochondrose C6/7, HWS-Streckhaltung wird mit Physiotherapie HWS behandelt. Allgemeine Entspannungsübungen und Psychotherapie gelingt gut. Sonographie der hirnversorgenden Gefäße ist unauffällig. Ebenfalls unauffällige Befunde beim MR des Cerebrums und...
Hörsturz mit Verzerrung bzw. WiederhallRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 757   Teilnehmer: 7   Kommentare: 16
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online
Aufgabe Hausarztpraxis ohne Nachfolge
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden