Hepatitis B und schwere endokrine Orbitopathie: Kontraindikation für hochdosierte Kortisontherapie

von  Mitglied Dr. ... (Augenheilkunde) am  26. März 2018
Hepatitis B und schwere endokrine Orbitopathie: Kontraindikation für hochdosierte Kortisontherapie
Liebe Kolleginnen und Kollegen, ich wäre Ihnen dankbar für Ihre Hilfe in folgendem Fall: Aktive endokrine Orbitopathie Schweregrad 5 (von insgesamt 6 Schweregraden) des Nospecs Score: Schwere kalzifizierende Bandkeratopathie der Hornhaut mit monokularer Diplopie, außerdem Exopthalmus, sämtliche EO-Lidzeichen positiv. Firstline-Therapie wäre, neben natürlich Herstellung einer Euthyreose, eine hochdosierte i.v. Kortisontherapie, die aber der Hausarzt und auch die...
Hepatitis B und schwere endokrine Orbitopathie:   Kontraindikation für hochdosierte KortisontherapieRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 784   Teilnehmer: 4   Kommentare: 5
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen