Hashimoto-Thyreoditis

von  Mitglied Dr. ... (Urologie) am  3. August 2015
Hashimoto-Thyreoditis
Eine 59-jährige Dame aus meinem Bekanntenkreis leidet unter Erschöpfung, Müdigkeit und allgemeines Unwohlsein. TSH basal ist auf 9.21 mlU/l erhöht (0.27-4.20), fT3 u. fT4 sind normwertig. TPO-AK (Haschimoto) auf 314 erhöht, normal < 34. Ist damit die H.-Thyreoditis bestätigt oder muss noch eine Biopsie durchgeführt werden? Sollte trotz normaler T3/T4-Werte eine Behandlung mit L-Thyroxin, 25 mg, eingeleitet werden, da die Symptomatik für eine...
Hashimoto-ThyreoditisRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1371   Teilnehmer: 17   Kommentare: 22
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen