Handys und Implantate

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Orthopädie und Unfallchirurgie) am  29. Mai 2015
Handys und Implantate
Viele Menschen tragen ihre Handys in der Tasche - entweder der Hosentasche oder in Brusttaschen. Gibt es Erfahrungen oder Untersuchungen, ob hierbei Schrittmacher oder Endoprothesen (Hüfte) irritiert werden können und man den Leuten davon abraten muß? Gerade bei der Hosentasche sitzt das Telefon ja dicht auf der TEP - und das den ganzen Tag.
Handys und ImplantateRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 418   Teilnehmer: 3   Kommentare: 6
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online