Häusliche Beatmung bei Multisystem-Atrophie - Umgang mit Verantwortung als Hausarzt - Steuerung der Beatmung - evtl. Weaning

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  29. Juli 2013
Häusliche Beatmung bei Multisystem-Atrophie - Umgang mit Verantwortung als Hausarzt - Steuerung der Beatmung - evtl. Weaning
Eine meiner Patientinnen wurde bei Multisystem-Atrophie jetzt wegen rezidivierender Aspirationen und relativer Ateminsuffizienz mit Tracheostoma versorgt und ist postoperativ dauerhaft beatmungspflichtig - ich vermute aufgrund der entlasteten Atemhilfmuskulatur. Die Patientin - zum Glück privatversichert - wurde nach 7 Tagen auf Intensivstation sofort mit Heimbeatmung nach Hause verlegt. ein Auszug aus dem Entlassungsbrief: "Die zuletzt an unseren Respiratoren eingestellten Parameter...
Häusliche Beatmung bei Multisystem-Atrophie - Umgang mit Verantwortung als Hausarzt - Steuerung der Beatmung - evtl. WeaningRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 401   Teilnehmer: 8   Kommentare: 17
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen