Habitueller Spitzfuß?

von  Mitglied Dr. ... (Orthopädie und Unfallchirurgie) am  5. November 2018
Habitueller Spitzfuß?
36-jährige Patientin, nach eigenen Angaben schon immer Zehenspitzengänger, kommt wegen zunehmenden überlastungsbedingten Vorfußschmerzen. Klinisch zeigen sich beidseitig komplett kontrakte Spitzfüße, die Achillessehne ist hochgradig verkürzt. Die Beweglichkeit im OSG ist beidseitig aufgehoben, die USG-Beweglichkeit ist frei. Im Röntgenbild (S.Anhang) stellt sich eine deutliche Talusdeformierung dar. Neurologischer Befund unauffällig. Welches
Habitueller Spitzfuß?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1820   Teilnehmer: 15   Kommentare: 28
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen