Gravidität und Streptococcus agalactiae im Vaginalabstrich

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  18. September 2018
Gravidität und Streptococcus agalactiae im Vaginalabstrich
Meine Schwiegertochter befindet sich in der 36. SSW(+4). Es handelt sich um die zweite Schwangerschaft. Hierbei hat sie einen Gestationsdiabetes entwickelt, liegt mit den täglich gemessenen BZ- Werten aber er sehr ordentlich. Nun wurde im Vaginalabstrich o.g. betahämolysierender Keim nachgewiesen. Krankheitssymptome bestehen nicht. Was ist nun zu tun?
Gravidität und Streptococcus agalactiae im VaginalabstrichRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 929   Teilnehmer: 11   Kommentare: 16
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?