Glaskörpertrübungen

von  Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  17. Oktober 2014
Glaskörpertrübungen
Ich habe einen 46-jährigen Patienten mit obengenannter Diagnose. Enormer Leidensdruck, da nie ernsthaft krank gewesen, kein Arztgänger, Diagnosestellung erfolgte in der Augenklinik der Charite unter Zeitdruck, trotzdem er als Privatpatient zur Sprechstunde dort war. Meine Frage: Wie sicher lässt sich so eine Diagnose stellen? Welche Therapieoptionen gibt es, auch alternativmedizinisch (Ernährung, Lebensweise etc.). Ihm selbst wurde die Diagnose sehr lapidar mitgeteilt, Pat....
GlaskörpertrübungenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 952   Teilnehmer: 15   Kommentare: 23
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen