Gestörter Schlaf-Wach-Rhythmus bei Demenzpatienten: Wie am besten behandeln?

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  23. März 2014
Gestörter Schlaf-Wach-Rhythmus bei Demenzpatienten: Wie am besten behandeln?
Patientin, 78 Jahre, arterielle Hypertonie und Diabetes IIb, beides gut eingestellt mit oraler Medikation, leidet seit mehreren Jahren an Alzheimer-Demenz. Sie wird hauptsächlich von ihrem einige Jahre älteren Ehemann versorgt, der sich sehr liebevoll um sie kümmert. Problematisch ist der gestörte Schlaf-Wach-Rhythmus: bereits am frühen Nachmittag wird die Patientin müde und legt sich hin. Der Ehemann versucht, sie länger wach zu halten, was ihm nicht immer...
Gestörter Schlaf-Wach-Rhythmus bei Demenzpatienten: Wie am besten behandeln?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 698   Teilnehmer: 7   Kommentare: 11
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen