geringgradige Hämoptysen - sinnvolle Diagnostik

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  25. Januar 2011
geringgradige Hämoptysen - sinnvolle Diagnostik
Gerade jetzt in der "Grippezeit" kommen immer mal wieder Patienten die unter produktivem Husten mit geringer Blutbeimengung ("Schlieren") berichten. Welche Diagnostik würden Sie bei einem jungen Patienten ohne Grunderkrankung durchführen? Gibt es vielleicht irgendwo Leitlinien oder Empfehlungen von Fachgesellschaften zu diesem Thema?
geringgradige Hämoptysen - sinnvolle DiagnostikRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Hämoptyse - Husten - Diagnostik
Fachgebiet: 
Leser: 536   Teilnehmer: 10   Kommentare: 15
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen