Gelegenheitsanfall und Fahrverbot

von  Mitglied Dr. ... (Psychiatrie und Psychotherapie) am  22. März 2012
Gelegenheitsanfall und Fahrverbot
Folgendes Problem im Bekanntenkreis: Ein junger sportlicher Mittzwanziger kippt beim Wintersport um und krampft kurz. Vermutlich eine konvulsive Synkope, EKG, EEG und Zucker in Ordnung, UKG vor 2 Jahren (aus rein sportlichen Gründen) war o.B. Kernspin steht aus, aber es ist fraglich, ob es durchgeführt wird, denn er will das Fahrverbot nicht akzeptieren, das EEG sei ja in Ordnung gewesen. Tägliche Fahrstrecke 30 km einfach im Ballungsgebiet, zusätzlich Bergsport als...
Gelegenheitsanfall und FahrverbotRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: konvulsive Synkope, unklare Bewußtlosigkeit, Gelegenheitsanfall, Fahrverbot
Fachgebiet: 
Leser: 691   Teilnehmer: 11   Kommentare: 24
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen