Geblitzt im Bereitschaftsdienst: Bußgeld berechtigt?

11. April 2018
Geblitzt im Bereitschaftsdienst: Bußgeld berechtigt?
308 Euro Geldbuße und zwei Monate Fahrverbot – so lautete die Strafe für den Allgemeinarzt Vratislav Prejzek, der bei einem Einsatz im Bereitschaftsdienst in einer Tempo-30-Zone mit 84 Stundenkilometern in seinem Privatauto geblitzt wurde. In einer Stellungnahme erklärte die Stadtverwaltung, dass es sich bei der Einsatzfahrt lediglich um eine Art dringenden Hausbesuch gehandelt habe. Prejzek erklärte die Geschwindigkeitsüberschreitung hingegen mit einem...
Geblitzt im Bereitschaftsdienst: Bußgeld berechtigt?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 17103   Teilnehmer: 66   Kommentare: 161
Weitere Beiträge
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden
Probenecid als Wirkungsverstärker für Antibiotika?