Frau konisiert wegen Krebsvorstufe der Portio u. HPV-pos. Was rät man einem Paar bzgl. Impfung?

von  Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  11. Juli 2017
Frau konisiert wegen Krebsvorstufe der Portio u. HPV-pos. Was rät man einem Paar bzgl. Impfung?
Was ist jungen Paaren zu raten, bei denen die Frau wegen Krebsvorstufen der Portio und HPV-High-Risk-positiver Testung konisiert wurde? Partner nicht getestet auf HPV. Es gibt leider viele verschiedene und sich gegenseitig widersprechende Ansichten bei diesem Thema. Ich denke, die Impfung der Frau mit Gardasil/Cervarix wäre sinnvoll, bei negativer Testung sechs Monate postoperativ. (Obwohl die Tests auch nicht ganz verläßlich sind) Sollte der Partner sich testen lassen über...
Frau konisiert wegen Krebsvorstufe der Portio u. HPV-pos. Was rät man einem Paar bzgl. Impfung?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 585   Teilnehmer: 6   Kommentare: 8
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?