Frau im Wachkoma bekommt Baby...

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  10. Oktober 2009
Frau im Wachkoma bekommt Baby...
Die Tagesmeldung, dass es in Erlangen gelungen ist, einer ins Wachkoma gefallenen Frau 22 Wochen lang die Schwangerschaft zu erhalten bis zur Entbindung, gibt Rätsel darüber auf, ob die Frau tatsächlich hirntot war. Wie will man denn dokumentieren, wann der Tod der Wöchnerin eingesetzt hat? Bei Feststellung des Hirntods? Oder nach Abstellen sämtlicher Geräte?
Frau im Wachkoma bekommt Baby...Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 107   Teilnehmer: 6   Kommentare: 9
Weitere Beiträge
Darf der Internist Thorax-Röntgen befunden?
Honorarkürzung nach §95d: welche Härtefälle sind betroffen?
Versorgungswerk und BU-Versicherung
Zahlungsfrist bei Privatrechnungen
Akteneinsicht bzw. Überlassung im Krankenhaus
Zusammenlegung zweier Einzelpraxen