Forsteo bei Pseudarthrose

von  Mitglied Dr. ... (Orthopädie und Unfallchirurgie) am  2. Oktober 2017
Forsteo bei Pseudarthrose
Ich betreue eine Patientin mit Pseudarthrosen des vorderen Beckenrings nach Verkehrsunfall. Die Pat. erhielt eine minimal-invasive Stabilisierung mittels Beckenfixateur und zusätzlich die Empfehlung, 6 Monate Forsteo zu spritzen. Da hier ein Off-Label-Use vorliegt, wird jetzt der MDK zwecks Genehmigung eingeschaltet. Hat jemand Empfehlung bzw. Erfahrung bzgl. der Genehmigung dieses Medikaments? Danke
Forsteo bei PseudarthroseRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1957   Teilnehmer: 11   Kommentare: 23
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen