Forensik: Selbstbeschädigung

von Dr. ... (deaktiviert) (Strahlentherapie) am  18. September 2008
Forensik: Selbstbeschädigung
Ein Kollege hatte vor Kurzem im Dienst folgenden Fall: Eine 17jährige Schülerin gibt an, vor zwei Stunden am Flussufer von einem unbekannten Mann zu Boden gerissen, gewaltsam entkleidet und verletzt worden zu sein. Dabei zeigt sich folgendes Bild: An der Stirn und symmetrisch an den Streckseiten beider Unterarme sowie am Abdomen findet sich jeweils eine Gruppe frischer Schnittverletzungen. Die zahlreichen oberflächlichen, geradlinigen Verletzungen sind drei bis sieben Zentimeter...
Forensik: SelbstbeschädigungRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Selbstbeschädigung, Rechtsmedizin
Fachgebiet: 
Leser: 118   Teilnehmer: 10   Kommentare: 10
Weitere Beiträge
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Fortbildungsmöglichkeiten online
TIS-Applikationen - jetzt wird es "spahnend"
Über Jahre soll ein Assistenzarzt im Universitätsklinikum in Homburg etliche Kinder sexuell missbraucht haben. Laut Monitor-Recherchen wurden die betroffenen Eltern nicht informiert, obwohl das Klinikum schon Anzeige erstattet hatte.
Impfung gegen Borreliose
Umstellung Windows 7 auf Windows 10
Probleme mit Mehrschachtdrucker (Blankoformulardruck)