Flug- und Reisethrombose

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  30. Juli 2009
Flug- und Reisethrombose
Bei Flugreisen länger als 4 Stunden ist eine Thromboseprophylaxe mit niedermolekularen Heparinen indiziert. Wie halten Sie es jedoch bei den sehr beliebten Busfahrten, bei längeren Autotouren mit der VTE-Prohhylaxe bei Vorhandensein entsprechender Risikofaktoren? In meinen Augen ist das VTE-Risiko hier der Gefährdung bei Flugreisen in etwa gleichzusetzen und sollte auch gleichartig behandelt werden. Übertriebene Vorsicht - oder gerechtfertigt?
Flug- und ReisethromboseRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Thromboseprophylaxe bei Reisen
Fachgebiet: 
Leser: 578   Teilnehmer: 16   Kommentare: 30
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?