Finasterid für 22-jährigen Mann mit androgenetischem Haarausfall

von  Mitglied Dr. ... (Psychosomatische Medizin und Psychotherapie) am  6. Februar 2016
Finasterid für 22-jährigen Mann mit androgenetischem Haarausfall
Liebe Kollegen! Mein Sohn leidet sehr unter seinen Geheimratsecken und möchte Finasterid nehmen. Ich bin skeptisch wegen der unerwünschten Wirkungen. Wer hat Erfahrung mit der Medikation speziell bei so jungen Männern? Wie sind die Erfolge, wie die Wahrscheinlichkeit von NW?
Finasterid für 22-jährigen Mann mit androgenetischem HaarausfallRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 2288   Teilnehmer: 30   Kommentare: 49
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen