Fernsehsendung „Heilung unerwünscht“: Elidel trotz Verdacht auf erhöhtes Krebsrisiko noch verordnen?

von Dr. ... (deaktiviert) (Haut- und Geschlechtskrankheiten) am  24. Oktober 2009
Fernsehsendung „Heilung unerwünscht“: Elidel trotz Verdacht auf erhöhtes Krebsrisiko noch verordnen?
Laut der Fernsehsendung „Heilung unerwünscht“ steht die zur Behandlung der atopischen Dermatitis zugelassene Elidel Creme im Verdacht, das Krebsrisiko zu erhöhen. Bereits vor einiger Zeit veranlassten die Zweifel an der Langzeitverträglichkeit die FDA, Warnhinweise zu verfassen. Wenngleich der kausale Zusammenhang nicht bewiesen ist, haben mich die tierexperimentellen Befunde und die kasuistischen Berichte über maligne Erkrankungen verunsichert. Interessant sind...
Fernsehsendung „Heilung unerwünscht“: Elidel trotz Verdacht auf erhöhtes Krebsrisiko noch verordnen?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Elidel, Pimecrolimus, Pharma, Heilung unerwünscht, Creme, Krebs
Fachgebiet: 
Leser: 349   Teilnehmer: 8   Kommentare: 13
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen