Fellinger-Infusionen bei Diskusprolaps

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  19. Mai 2008
Fellinger-Infusionen bei Diskusprolaps
Patientin 68 Jahre, Diabetes mellitus, Adipositas, leidet an einem Diskusprolaps mit Wurzelbeteiligung L4/L5 noch ohne motorische Beteiligung. Bei ihr wurde eine Infusionstherapie nach Fellinger (Metamizol + Dexamethason iv.) als IGEL - Leistung begonnen. Wer hat Erfahrung mit dieser Therapie? Ich habe Bedenken wegen des Diabetes mellitus und der iv-Gabe von Metamizol.
Fellinger-Infusionen bei DiskusprolapsRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Diskusprolaps, Fellinger-Infusionen
Fachgebiet: 
Leser: 200   Teilnehmer: 10   Kommentare: 14
Weitere Beiträge
Was gehört in die Arzttasche für den KV-Dienst?
NOAKs
Wann haften Patienten? Sachschaden in der Praxis
Vegetative Symptome der Beine bei einer Patientin mit amyotropher Lateralsklerose
DSGVO: Frage zur Auftragsverarbeitung
Hypertonie in der Schwangerschaft