Fellinger-Infusionen bei Diskusprolaps

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  19. Mai 2008
Fellinger-Infusionen bei Diskusprolaps
Patientin 68 Jahre, Diabetes mellitus, Adipositas, leidet an einem Diskusprolaps mit Wurzelbeteiligung L4/L5 noch ohne motorische Beteiligung. Bei ihr wurde eine Infusionstherapie nach Fellinger (Metamizol + Dexamethason iv.) als IGEL - Leistung begonnen. Wer hat Erfahrung mit dieser Therapie? Ich habe Bedenken wegen des Diabetes mellitus und der iv-Gabe von Metamizol.
Fellinger-Infusionen bei DiskusprolapsRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Diskusprolaps, Fellinger-Infusionen
Fachgebiet: 
Leser: 193   Teilnehmer: 10   Kommentare: 14
Weitere Beiträge
γ-Butyrolacton - ein flüchtiges Lösungsmittel? Welcher ICD-Code?
CJK / vCJK als ein Restrisiko einer Bluttransfusion und möglicherweise den Beginn einer neuen Erkrankungswelle?
Permethrin- Resistenz
Hyperurikämie bei Kindern / Jugendlichen
CRT-ICD
Archivierung von US-Bildern über Turbomed ohne DiCom?