Fehlbehandlung nach HWS-Distorsion

von  Mitglied Dr. ... (Chirurgie) am  17. Dezember 2014
Fehlbehandlung nach HWS-Distorsion
Ein 30-jähriger Mann kommt 14 Tage nach einem Unfall beim Fußballspiel (Kopfball mit Gegner) und klagt über Nackenschmerzen mit Schwindel. Es wird sofort ein MRT veranlasst. Befund: Vorderkantenabsprengung HWK 5 und HWK 6. Nebenbefund: zystische RF im Rückenmark cranial. Eine weitere Abklärung mittels Schädel-MRT wird ggf. empfohlen (schriftlich). Dem Pat. wird vom Radiologen nichts mitgeteilt. Als Unfallchirurg zunächst Behandlung der Knochenverletzungen....
Fehlbehandlung nach HWS-DistorsionRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 2474   Teilnehmer: 17   Kommentare: 44
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ferndiagnose A. Merkel?
Fortbildungsmöglichkeiten online
Aufgabe Hausarztpraxis ohne Nachfolge
Chronisches Ulcus cruris bei venöser Insuffizienz - Hoffnung auf intermittierende pneumatische Pumpe