Famulierende sind eine Hilfe im ärztlichen Alltag

von  Mitglied Dr. ... (Radiologie) am  30. Januar 2017
Famulierende sind eine Hilfe im ärztlichen Alltag
Eine Famulierende wird an einer Uniklinik nach Anfrage für den gewünschten Zeitraum an einer Abteilung gern aufgenommen. Die Universität schickt der Person dann aber Unterlagen zum Observership Program und möchte Geld dafür kassieren. Auch nach telefonischer Anfrage,ob es sich um ein Versehen handle, rückt man nicht von dieser Forderung ab. Details am Rande: Person studiert im deutschsprachigen EU Ausland und spricht perfekt deutsch, hat ihr Abitur im Lande der...
Famulierende  sind eine Hilfe im ärztlichen AlltagRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Anästhesiologie, Anatomie, Arbeitsmedizin, Augenheilkunde, Chirurgie, Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Haut- und Geschlechtskrankheiten, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Kinder- und Jugendmedizin, Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie, Laboratoriumsmedizin, Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Neurochirurgie, Neurologie, Nuklearmedizin, Öffentliches Gesundheitswesen, Pathologie, Pharmakologie, Physikalische und Rehabilitative Medizin, Physiologie, Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Radiologie, Rechtsmedizin, Strahlentherapie, Transfusionsmedizin, Urologie, Zahnmedizin, Allgemeinmedizin, Notfallmedizin, Komplementärmedizin, Versicherungswesen, Allergologie, Psychologische Psychotherapie, Palliativmedizin, Neurologie und Psychiatrie, Intensivmedizin, Schmerzmedizin, Schlafmedizin
Leser: 2185   Teilnehmer: 19   Kommentare: 58
Weitere Beiträge
Raumpflege in einer (Zahnarzt-) Praxis
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Gelockerte UK Front bei 12-Jährigem
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend