Familiäre Hypercholesterinämie und Schwangerschaft

von  Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  30. März 2018
Familiäre Hypercholesterinämie und Schwangerschaft
Liebe Kollegen, letzte Woche hat sich erstmals eine 23-jährige Patientin bei mir vorgestellt. Bei ihr wurde letztes Jahr eine Hypercholesterinämie mit folgenden Ausgangswerten diagnostiziert: Gesamtcholesterin 402 mg/dl, HDL 69 mg/dl, LDL 298 mg/dl, Triglyceride 194 mg/dl. Sie ist nun mit Atorvastatin behandelt. Aktuell besteht zwar kein Kinderwunsch, aber im Rahmen der Besprechung des Krankheitsbildes und der Konsequenzen kam dieses Thema auf. Eine Therapie mit Statinen in der SS ist...
Familiäre Hypercholesterinämie und SchwangerschaftRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 766   Teilnehmer: 7   Kommentare: 11
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen