Fahrunfähigkeit bei Morbus Menière

von Dr. ... (deaktiviert) (Hals-Nasen-Ohrenheilkunde) am  19. April 2013
Fahrunfähigkeit bei Morbus Menière
einer meiner Patienten hat vor 2 Jahren den Führerschein verloren, da er zweimal auf der Autobahn seinen LKW stehen ließ wegen eines erheblichen Schwindels mit Übelkeit. Dies wurde Aktenkundig, ein Gutachten wurde erstellt, ein M.Meniere diagnostiziert, der Führerschein - PKW und LKW - eingezogen. Jetzt das Problem: Seit zwei jahren ist der Patient beschwerdefrei. Das Landratsamt sieht auf Grund des Erkrankungsbildes ( unvorhersehbares plötzliches Auftreten des...
Fahrunfähigkeit bei Morbus MenièreRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 621   Teilnehmer: 8   Kommentare: 10
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online