Facharztbereitschaftsdient in der Schwangerschaft?

von  Mitglied Dr. ... (Hals-Nasen-Ohrenheilkunde) am  22. August 2016
Facharztbereitschaftsdient in der Schwangerschaft?
Liebe Kolleginnen u. Kollegen, bin niedergelassene Ärztin und jetzt unerwartet schwanger geworden. Ich wollte so lange wie möglich noch meine Facharztbereitschaftsdienste (jeweils eine Woche am Stück) selbst durchführen, um die Kollegen nicht damit zu belasten. Deshalb hatte ich meine Schwangerschaft bis vor 1 Woche auch nicht bei der KV gemeldet, zumal man in der Frühschwangerschaft ja nie wissen kann wie sie ausgeht. Da ich allerdings mehrfach schon Blutungen hatte,...
Facharztbereitschaftsdient in der Schwangerschaft?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1845   Teilnehmer: 14   Kommentare: 40
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?