Fach und Hausärztliche Zusammenarbeit

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  11. Dezember 2008
Fach und Hausärztliche Zusammenarbeit
Bei einem 80 Jährigen stellte ich in Rahmen einer Vorsorge einen großen Blasenpolypen beim transabdominellen Ultraschall fest. Da sein Wohnort entfernt von meiner Praxis liegt, wählte er einen Urologen mit dem ich bisher nicht zusammenarbeitete. Nun liegt die Cystoskopie schon mehr als 4 Wochen zurück und es erreichte mich bisher weder ein Brief noch eine Kurzmitteilung oder gar eine Histologie. Auf telefonische Anfrage von meiner Helferin zunächst hiess es , der Befund...
Fach und Hausärztliche ZusammenarbeitRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Befundübermittlung, Patienteneinbindung, Interkollegiale Zusammenarbeit
Fachgebiet: 
Leser: 220   Teilnehmer: 11   Kommentare: 18
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen