Ezetimib und Neoplasiegefahr

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  20. Oktober 2010
Ezetimib und Neoplasiegefahr
Kürzlich bin ich auf einen kleinen Beitrag gestossen welcher postulierte , dass bei Einnahme von Ezetimib ( Ezetrol, Inegy ) ein erhöhtes Risiko an einer Neoplasie zu erkranken besteht. Das war für mich neu und ich würde gerne wissen ob es noch genauere Informationen zu diesem Thema gibt. Da ich einige Patienten auf das Medikament eingestellt habe und es auch selber zur Sekundärprophylaxe nehme möchte ich natürlich nicht unbedingt "den Teufel mit dem...
Ezetimib und NeoplasiegefahrRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Medikamentenwechselwirkungen
Fachgebiet: 
Leser: 146   Teilnehmer: 1   Kommentare: 1
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen