Erweitertes Ultraschallscreening (EUS)

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Frauenheilkunde und Geburtshilfe) am  9. Juli 2013
Erweitertes Ultraschallscreening (EUS)
Seit dem 1.7.2013 sind die neuen Bestimmungen zum Ultraschallscreening in Kraft getreten. Leider gibt es dafür noch keine Abrechnungsziffer und wir Gynäkologen dürfen den Schwangeren mitteilen, dass sie diese Leistung erstmal zahlen müssen und schließlich die Kosten von den Kassen erstattet bekommen. In der Praxis gestaltet sich das nicht so einfach. Die für jede Patientin zwingend vorgesehene Beratung soll mit der 3 berechnet werden. Nun gibt es aber Patientinnen,...
Erweitertes Ultraschallscreening (EUS)Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 194   Teilnehmer: 3   Kommentare: 10
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden
Traurig oder down: Fast jeder vierte deutsche Arzt gibt an, depressiv zu sein. Somit liegen die Deutschen im Ländervergleich bei Depressionen mit Abstand an der Spitze
Muslime als Patienten