Empfehlungen zur Off-Label-Therapie aus dem Krankenhaus: Wie gehen Sie damit um?

von Dr. ... (deaktiviert) (Allgemeinmedizin) am  19. Februar 2014
Empfehlungen zur Off-Label-Therapie aus dem Krankenhaus: Wie gehen Sie damit um?
Liebe Kolleginnen und Kollegen, Immer wieder werden in Entlassbriefen aus Krankenhäusern Medikationen empfohlen, die für die aktuelle Indikation gar nicht zugelassen sind. Oft ist diese Therapie sicher wissenschaftlich und medizinisch sinnvoll, aber eben nicht durch die Zulassung abgedeckt. Beispiel: Patientin mit ischämischer Kolitis wird mit der Therapieempfehlung Salofalk (Mesalazin) 3x1g und Entocort (Budenosid) 3x1 entlassen. Beide Medikamente sind aber nur zur Therapie des...
Empfehlungen zur Off-Label-Therapie aus dem Krankenhaus: Wie gehen Sie damit um?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1310   Teilnehmer: 14   Kommentare: 49
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?