Einsatz von Psychopharmaka bei ALS

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  18. Juni 2009
Einsatz von Psychopharmaka bei ALS
40-jähriger Patient mit erstdiagnostizierter Amyotroher Lateralsklerose. Bisher aktiv im Berufsleben integriert, jetzt sehr schnell fortschreitendes Krankheitsgeschehen mit zunehmenden Ausfallserscheinungen im Bereich der gesamten Muskulatur, jetzt auch Beteiligung der Schluck- und Atemmuskulatur. Wurde von der Klinik auf Rilutek 50 mg früh und abends eingestellt zusammen mit 3 x 30 mg Mestinon. Mestinon wurde nicht toleriert, ist zwischenzeitlich abgesetzt. Jetzt stehen neben den...
Einsatz von Psychopharmaka bei ALSRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Einsatz von Psychopharmaka bei ALS
Fachgebiet: 
Leser: 233   Teilnehmer: 12   Kommentare: 15
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen