Eigene Standesvertretung lügt ihre Mitglieder an. Was tun?

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  12. Juni 2011
Eigene Standesvertretung lügt ihre Mitglieder an. Was tun?
Dass Vertragsverhandlungen in Österreich, hier speziell in Tirol oft Jahre dauern, sind wir gewohnt. So wurden vor kurzem die Honorarverhandlungenn mit der größten Krankenkasse (Tiroler Gebietskrankenkasse) abgeschlossen. Für die Jahre 2010 und 2011 wurden den Ärzten im offiziellen Mitteilungsblatt als ein "hervorragendes Plus in schwierigen Zeiten" eine Anhebung der Honorare in der Höhe von 1.27% mitgeteilt. Unabhängig von der Tatsache, dass die...
Eigene Standesvertretung lügt ihre Mitglieder an. Was tun?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Ärztekammer, Honorarverhandlungen
Fachgebiet: 
Leser: 327   Teilnehmer: 9   Kommentare: 12
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Fehler, Pannen, Irrtümer: Was habt Ihr erlebt?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?