DVT vs. OPTG in der Endodontie, Streit mit der PKV

von  Mitglied Dr. ... (Zahnmedizin) am  13. September 2012
DVT vs. OPTG in der Endodontie, Streit mit der PKV
Vorgeschichte: Bei einem 40 Jährigen Patienten führte ich, auf grund einer akuten Pulpitis eine Endo am Zahn 26 durch. Trotz suffizienter Aufbereitung unter elektrometrischer Längenbestimmung (VDW-Silver) und multipler Spülung und Kalziumhydroxid-Einlagen, persistierten Beschwerden. Daraufhin verifizierte ich die AL per Rö-Mess (suffizient siehe Bild). Da keine Besserung eintrat fertigte ich ein DVT im kleinen Volumen 5x5 cm, um apikale Prozesse, einen 4ten kanal oder...
DVT vs. OPTG in der Endodontie, Streit mit der PKVRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 751   Teilnehmer: 16   Kommentare: 28
Weitere Beiträge
Raumpflege in einer (Zahnarzt-) Praxis
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Gelockerte UK Front bei 12-Jährigem
Kompatibilität Kodak Carestream 8000 mit Windows 10
Laserbeauftragter
Privatpatient im ZT-Labor