DSVGO und kein Ende ... Man wird ja noch mal fragen dürfen.....

von  Mitglied Dr. ... (Psychologische Psychotherapie) am  3. Juni 2018
DSVGO und kein Ende ... Man wird ja noch mal fragen dürfen.....
Angenommen: Patient wird behandelt, personenbezogene Daten werden aufgenommen und verarbeitet, gespeichert. Aufgrund einer nicht auflösbaren negativen Übertragung bricht der Patient die Therapie ab und verlangt die sofortige Löschung seiner gespeicherten Daten. Wie kann dann noch eine Abrechnung der erbrachten Leistungen erfolgen? Geht der Schutz der persönlichen Daten vor oder mein Interesse an einer Abrechnung der erbrachten Leistungen?
DSVGO und kein Ende ...       Man wird ja noch mal fragen dürfen.....Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1085   Teilnehmer: 3   Kommentare: 4
Weitere Beiträge
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Fortbildungsmöglichkeiten online
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden
Wiederkehrende Fragen an den Zahnarzt: Zahnschmerzen ohne Grund
Traurig oder down: Fast jeder vierte deutsche Arzt gibt an, depressiv zu sein. Somit liegen die Deutschen im Ländervergleich bei Depressionen mit Abstand an der Spitze