Drogenkarenz und Gewichtszunahme

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Psychosomatische Medizin und Psychotherapie) am  16. Mai 2011
Drogenkarenz und Gewichtszunahme
Nach einem Zusammenbruch hatte meine junge Patientin (28) der Mutter ihren jahrelangen Drogenkonsum (Speed, etc) gestanden. Wegen heftiger Schuldgefühle stoppte sie den Konsum und begann bei mir eine Psychotherapie. Seit dieser Zeit (Sept. 2010) nahm sie 7 Kg an Gewicht zu und führt dies als Beweis ihrer Karenz an. Meine Frage an suchtmedizinisch kompetentere Kollegen/innen: Gibt es einen statischen/empirischen Beleg für einen solchen Zusammnehang? Um es gleich klarzustellen: Ich...
Drogenkarenz und GewichtszunahmeRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Drogenkarenz, Gewichtszunahme, Statistik
Fachgebiet: 
Leser: 437   Teilnehmer: 11   Kommentare: 17
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen