Diuretikabedingter Harnsäureanstieg

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  26. April 2011
Diuretikabedingter Harnsäureanstieg
Immer wieder kommt es bei Patienten mit höherdosierter Diuretikatherapie- wegen Herzinsuffizienz- zur deutlich erhöhten Harnsäurewerten. Oft haben diese meist älteren Patienten auch eine chronische kompensierte Niereninsuffizienz als Begleiterkrankung. Was nun tun mit Harnsäurewerten deutlich über 10mg/dl? Mit Allopurinol gegensteuern oder einfach auf eine Podagra warten?
Diuretikabedingter HarnsäureanstiegRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Diuretikatherapie- Hyperurikämie
Fachgebiet: 
Leser: 669   Teilnehmer: 11   Kommentare: 38
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen