Diskussion zur "Aufbauspritze" Imap/ Fluspi in der Hausarztpraxis

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  13. Dezember 2009
Diskussion zur "Aufbauspritze" Imap/ Fluspi in der Hausarztpraxis
Vor mehreren Jahren machte ich eine einjährige Vertretung in einer großen Hausarztpraxis. Hier lernte ich Imap als "Aufbauspritze" kennen, die Patienten( meist weiblich) "holten" sie sich ca alle 2 Wochen ab. Als ich dann meine eigene Praxis eröffnete, kamen Patientinnen auf mich zu und baten um die Aufbauspritze, die der frühere Hausarzt ihnen gegeben hatte. So kam ich dann in meiner Praxis im Laufe der Jahre auch auf 2-3 Packungen Fluspi á 3...
Diskussion zur "Aufbauspritze" Imap/ Fluspi in der HausarztpraxisRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Fluspirilen in der Hausarztpraxis
Fachgebiet: 
Leser: 1228   Teilnehmer: 32   Kommentare: 83
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen