Differenzialdiagnose eines generalisierten Pruritus

von Dr. ... (deaktiviert) (Rheumatologie) am  7. November 2011
Differenzialdiagnose eines generalisierten Pruritus
Mir ist eine Patientin begegnet, deren Erkrankung mir en detail so oder so ähnlich noch nicht begegnet ist. Sie ist Mitte 70, in der Vorgeschichte findet sich eine vor 20 Jahren diagnostizierte perniziöse Anämie; sie wird alle 3 Monate mit B12-Injektionen versorgt und hat darunter ein normales Blutbild inkl. MCV. Die Geschichte ist bemerkenswert: seit ca. 2 Jahren leidet sie an einem anfallsweise auftretenden generalisierten Pruritus, der mittlerweile so extrem ist, dass sie...
Differenzialdiagnose eines generalisierten PruritusRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Differenzialdiagnose bei generalisiertem Pruritus.
Fachgebiet: 
Leser: 667   Teilnehmer: 17   Kommentare: 58
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online