Diabetes und Präzisionsmedizin: Es gibt nicht nur Typ 1 und 2, sondern auch 3, 4 und 5. Schwedische und finnische Forscher sagen jetzt, dass man die Diabetes-Typen noch viel detaillierter unterscheiden sollte und schlagen fünf verschiedene Formen vor.

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Orthopädie und Unfallchirurgie) am  4. März 2018
Diabetes und Präzisionsmedizin: Es gibt nicht nur Typ 1 und 2, sondern auch 3, 4 und 5. Schwedische und finnische Forscher sagen jetzt, dass man die Diabetes-Typen noch viel detaillierter unterscheiden sollte und schlagen fünf verschiedene Formen vor.
Welche Konsequenzen hat das nun für Sie , wenn Sie Diabetespatienten untersuchen und behandeln, oder ist dieses ganze Kapitel für Sie ein alter Hut? Infos: "Davon sind drei schwere Diabetes-Typen und zwei leichtere.": www.deutschlandfunk.de/diabete... & "We stratified patients into five subgroups with differing disease progression and risk of diabetic complications. This new...
Diabetes und Präzisionsmedizin: Es gibt nicht nur Typ 1 und 2, sondern auch 3, 4 und 5. Schwedische und finnische Forscher sagen jetzt, dass man die Diabetes-Typen noch viel detaillierter unterscheiden sollte und schlagen fünf verschiedene Formen vor.Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 972   Teilnehmer: 3   Kommentare: 4
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?