Depression durch Schmerzmedikation WHO 3?

von  Mitglied Dr. ... (Orthopädie und Unfallchirurgie) am  12. Dezember 2014
Depression durch Schmerzmedikation WHO 3?
Sehr geehrte Kollegen, Sie kennen die Situation: chronische Schmerzpatienten mit hoch dosierter Schmerzmedikation der WHO Stufe 2 wie Tilidin oder Tramal und Stufe 3 wie Oxygesic oder Targin o.ä. und den typischen F 40-er ICD-Diagnosen wie Somatisierungsstörungen weisen häufig Depressionen auf. Regelhaft sind gemäß der Leitlinien auch diese Schmerzerkrankungen mit Depressionen verknüpft. Aber kann es nicht sein, dass auch erst die längere Einnahme von diesen...
Depression durch Schmerzmedikation WHO 3?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1890   Teilnehmer: 14   Kommentare: 23
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen