Dauerhaftes Zufüttern von Glucose um Stillen im 4-Stunden-Rhythmus zu ermöglichen - sinnvoll oder nicht?

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Psychologische Psychotherapie) am  6. April 2012
Dauerhaftes Zufüttern von Glucose um Stillen im 4-Stunden-Rhythmus zu ermöglichen - sinnvoll oder nicht?
Im Rahmen von Eltern-Säuglings-Psychotherapie bin ich neuerdings öfter mit einer von Hebammen empfohlenen Praxis der Mütter konfrontiert, bis zur Aufnahme fester Nahrung dem Säugling nach Bedarf Glucose zuzuführen, um ein Stillen im Vier-Stunden-Rhythmus zu ermöglichen (was von den Hebammen als unbedingtes Ziel vermittelt wird). Dies führt in den ersten Wochen bei nicht wenigen Frauen dazu, dass sie dauerhaft alle zwei Stunden Glucose zuführen und nur alle...
Dauerhaftes Zufüttern von Glucose um Stillen im 4-Stunden-Rhythmus zu ermöglichen - sinnvoll oder nicht?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Stillen im Vier-Stunden-Rhythmus, Zufütterung von Glucose beim Stillen, Glucose oder Milchfertignahrung als Alternative zur Muttermilch
Fachgebiet: 
Leser: 834   Teilnehmer: 15   Kommentare: 16
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?