Das Recht auf Nichtwissen

von  Mitglied Dr. ... (Psychologische Psychotherapie) am  15. Mai 2019
Das Recht auf Nichtwissen
Mich bewegt die Frage eines "Rechtes auf Nichtwissen". Endet die Aufklärungspflicht des Arztes bei deutlichen Signalen oder expressis - verbis - Botschaft des Patienten auf Nichtwissenwollen? Wie ist es in der Psychotherapie, wenn der Patient die "Innenschau" verweigert aber doch Hilfe sucht? Stehe gerade unter dem Eindruck einer jungen Patientin mit offenbar somatoformer Störung: Starke Schmerzen in beiden Unterarmen, durch alle diagnostischen Mühlen gedreht,...
Das Recht auf NichtwissenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Haut- und Geschlechtskrankheiten, Innere Medizin, Kinder- und Jugendmedizin, Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie, Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Zahnmedizin, Allgemeinmedizin, Komplementärmedizin, Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin, Psychologische Psychotherapie, Onkologie, Palliativmedizin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie, Neurologie und Psychiatrie, Intensivmedizin, Kardiologie, Schmerzmedizin, Geriatrie, Pneumologie, Rheumatologie, Angiologie, Diabetologie, Endokrinologie und Diabetologie, Gastroenterologie, Nephrologie, Kinder-Kardiologie, Neonatologie, Kinderpneumonologie, Gynäkologische Onkologie, Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin, Neuropädiatrie, Kinder-Hämatologie und -Onkologie
Leser: 4653   Teilnehmer: 24   Kommentare: 58
Weitere Beiträge
Raumpflege in einer (Zahnarzt-) Praxis
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Gelockerte UK Front bei 12-Jährigem
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend