Das Märchen vom bösen Cholesterin

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Orthopädie und Unfallchirurgie) am  16. März 2012
Das Märchen vom bösen Cholesterin
Das Problem ist nur: Die meisten Cholesterinsenker werden heute von Menschen eingenommen, die noch keinen Infarkt hatten. Ob aber die Mittel zur Vorbeugung taugen, das erscheint fraglich. Die Substanz Ezetimib beispielsweise hemmt die Aufnahme von Cholesterin im Darm. In einer klinischen Studie wollten Ärzte nachweisen, dass Ezetimib kalkhaltige Einlagerungen verringert. Doch das Gegenteil trat ein, die Gefäßverdickten, die Verkalkungen nahmen zu. Nach Abschluss dieser Studie hat...
Das Märchen vom bösen CholesterinRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Stents- Cholesterinsenker -
Fachgebiet: 
Leser: 1808   Teilnehmer: 17   Kommentare: 48
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?