Cystitis-Rezidiv nach Einmal-Antibiose mit Fosfomycin-Trometamol

von  Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  23. Dezember 2012
Cystitis-Rezidiv nach Einmal-Antibiose mit Fosfomycin-Trometamol
50-jährige Patientin mit bek. M. Basdow seit 5 Monaten (hohe TPO-AK!) fragte vor 5 Tagen nach geeigneter Therapie bei unkomplizierter Cystitis, die sie vergeblich mit Blasen-Tee (TAD 400) 3 Tage selbst behandelt hat, um möglichst eine antibiotische Therapie zu vermeiden (diese könne evt. eine endokrine Orbitopathie als Begleiterkrankung des M. Basedow auslösen.). Zu dem Zeitpunkt erstmals Fieber (38,2° rektal). Urinstick ergab massenhaft Leukos, Nitrit, Eiweiß und...
Cystitis-Rezidiv nach Einmal-Antibiose mit Fosfomycin-TrometamolRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1191   Teilnehmer: 25   Kommentare: 43
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen