Cortisonstoßtherapie bei MS-Patienten

von  Mitglied Dr. ... (Neurologie und Psychiatrie) am  20. April 2014
Cortisonstoßtherapie bei MS-Patienten
Praktiziere seit Jahren und gebe nur bei mobilitätseingeschränkten Patienten im Rahmen der Cortisonstoßtherapie Heparin als Thromboseprophylaxe. Hatte nun erstmals bei voll mobilem Pat. nach der Cortisontherapie eine TVT diagnostizieren müssen, was mich tatsächlich etwas verunsichert hat, da im niedergelassenen Bereich dies sehr unterschiedlivch beurteilt wird und Heparin ja auch NW machen kann. Danke.
Cortisonstoßtherapie bei MS-PatientenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 400   Teilnehmer: 6   Kommentare: 15
Weitere Beiträge
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ferndiagnose A. Merkel?
Fortbildungsmöglichkeiten online
Muslime als Patienten
Offene Sprechstunden - wie organisieren Sie das?
Der Arztbrief