Cortison bei akutem MS-Schub unter Tysabri: PML-Risiko?

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  1. September 2009
Cortison bei akutem MS-Schub unter Tysabri: PML-Risiko?
Liebe Kollegen, bei einem RRMS-Patienten wurde seit kurzem die immunmodulatorische Therapie von Interferon (nach einer mehrwöchigen Wash-out-Phase) auf Tysabri umgestellt. Jetzt (ca. 2 Wochen nach Tysabri-Gabe) berichtet der Patient über eine Progression der vorbestehenden (!) Parästhesien im Bein, so dass er den V.a. einen akuten Schub äußert und eine erneute i.v.-Cortison-Gabe favorisiert. Mir ist hier hinsichtlich der PML-Fälle bei mit Cortison vorbehandelten...
Cortison bei akutem MS-Schub unter Tysabri: PML-Risiko?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: MS, Multiple Sklerose, RRMS, Tysabri, Natalizumab
Fachgebiet: 
Leser: 225   Teilnehmer: 9   Kommentare: 12
Weitere Beiträge
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ferndiagnose A. Merkel?
Fortbildungsmöglichkeiten online
Muslime als Patienten
Offene Sprechstunden - wie organisieren Sie das?
Der Arztbrief