Chronischer therapieresistenter frontaler Kopfschmerz

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Hals-Nasen-Ohrenheilkunde) am  16. Juni 2013
Chronischer therapieresistenter frontaler Kopfschmerz
Ein 63 jähriger Patient klagt seid ca. 13 Jahren über rechtsfrontale umschriebene, dumpfe Kopfschmerzen zwischen Glabella und lateralem Augenwinkel, die wohl jeden Morgen nach dem Aufstehen beginnen und den ganzen Tag persistieren. Es besteht ein ausgeprägter Leidensdruck. Die Nervenaustrittspunkte sind frei. Sensibilitätsstörungen bestehen nicht. Die Inspektion der Nase ergibt eine linksbetonte mässige Polyposis nasi des mittleren Nasenganges. Der Patient ist...
Chronischer therapieresistenter frontaler KopfschmerzRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 839   Teilnehmer: 16   Kommentare: 48
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen