Chronische Ulcera bei congenital insensitivity to pain syndrom

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Orthopädie und Unfallchirurgie) am  18. Juli 2012
Chronische Ulcera bei congenital insensitivity to pain syndrom
eine 14 - jährige Patientin mit einem congenital insensitivity to pain syndrom stellt sich mit chronischen Ulzerationen am Großzehengrundgelenk plantar und an der Ferse seit 10 Monaten bestehend vor. Es besteht eine komplette Anästhesie strumpfförmig distal des Kniegelenkes bds.. Die Wunden sind nicht eitrig jedoch sicher superinfiziert - Abstrich zeigt unspezifische Hautkeime. Eine Vakuumversiegelung hat nach 4 Wochen Behandlungszeit einen Wundverschluß erbracht, nach...
Chronische Ulcera bei congenital insensitivity to pain syndromRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 202   Teilnehmer: 4   Kommentare: 7
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen