chronische Harnverhaltung bei Frauen

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  27. Juli 2008
chronische Harnverhaltung bei Frauen
Eine 79-jährige, adipöse Patientin, leichter Diabetes, Hypertonie hat seit 2 Jahren eine Harnverhaltung, die mit einem Dauerkathter versorgt ist. Neben den unpraktischen Umständen der Bedienung, des regelmäßigen Wechsels und rezidivierenden HWI en hat die Patientin starke Schmerzen im Urethralbereich. Kennt jemand eine interventionelle oder Medikamentöse Therapie, die evl. das Problem auf Dauer lösen könnte?
chronische Harnverhaltung bei FrauenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Harnverhaltung, chronisch, Frau
Fachgebiet: 
Leser: 25   Teilnehmer: 1   Kommentare: 1
Weitere Beiträge
Vaginal-/Cervixschleimhaut entzündet: massenhaft Granulozyten aber kein nachweisbarer Erreger
Im Prinzip ja, wie Radio Eriwan antworten würde: BKK Nordwest Statistik . /. Gemeinsame Pressemitteilung der DGCH und BDC zum aktuellen Krankenhaus-Report 2017 und Mindestmengenregelungen
Urbach-Wiethe-Syndrom oder Lipoidproteinose - Wer kennt ein Kompetenzzentrum?
Urbach-Wiethe-Syndrom oder Lipoidproteinose - Wer kennt ein kompetentes Therapiezentrum?
Chronisch rekurrierende multifokale Osteomyelitis
Wieder mal: Leichenschau