chronische Harnverhaltung bei Frauen

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  27. Juli 2008
chronische Harnverhaltung bei Frauen
Eine 79-jährige, adipöse Patientin, leichter Diabetes, Hypertonie hat seit 2 Jahren eine Harnverhaltung, die mit einem Dauerkathter versorgt ist. Neben den unpraktischen Umständen der Bedienung, des regelmäßigen Wechsels und rezidivierenden HWI en hat die Patientin starke Schmerzen im Urethralbereich. Kennt jemand eine interventionelle oder Medikamentöse Therapie, die evl. das Problem auf Dauer lösen könnte?
chronische Harnverhaltung bei FrauenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Harnverhaltung, chronisch, Frau
Fachgebiet: 
Leser: 25   Teilnehmer: 1   Kommentare: 1
Weitere Beiträge
junger Mann mit Hyperthyreose und gestörtem Eisenstoffwechsel
Achillessehnenruptur operativ <> konservativ
Vollremission nach OP eines G-III-Astrozytoms + Radiatio+ Temodal
Die plötzlich aufgetretenen neurologischen Beschwerden einiger US-Diplomaten auf Kuba bleiben auch nach einer detaillierten medizinischen Untersuchung der Betroffenen rätselhaft.
OAKs vor Herzeingriff ersatzlos absetzen?
Palliativmedizin