chronische Harnverhaltung bei Frauen

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  27. Juli 2008
chronische Harnverhaltung bei Frauen
Eine 79-jährige, adipöse Patientin, leichter Diabetes, Hypertonie hat seit 2 Jahren eine Harnverhaltung, die mit einem Dauerkathter versorgt ist. Neben den unpraktischen Umständen der Bedienung, des regelmäßigen Wechsels und rezidivierenden HWI en hat die Patientin starke Schmerzen im Urethralbereich. Kennt jemand eine interventionelle oder Medikamentöse Therapie, die evl. das Problem auf Dauer lösen könnte?
chronische Harnverhaltung bei FrauenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Harnverhaltung, chronisch, Frau
Fachgebiet: 
Leser: 25   Teilnehmer: 1   Kommentare: 1
Weitere Beiträge
TSH und Krea vor MRT nötig? Und bei substituierter Schilddrüse?
48 jähriger mit Muskelschmerzen
Bild der Woche: 70-Jährige mit Teleskopfinger
LÄK Sachsen will "RADIKALEN" Wandel
Sind unsere Sportplätze giftig?
Fällt eine Gemeinschaftspraxis (GbR) unter das Geldwäschegesetz?