Burnout und Depression: Der starke, schwache Patient - ein Fall aus der Hypnosepraxis

von  Mitglied Dr. ... (Psychiatrie und Psychotherapie) am  18. Februar 2018
Burnout und Depression: Der starke, schwache Patient - ein Fall aus der Hypnosepraxis
Im Rahmen eines Buches, an dem ich gerade arbeite, habe ich ein paar Patienten von mir reflektiert, die schon früh zum Rollentausch mit ihrer Mutter gezwungen waren. Probleme, mit denen sich Betroffenen in der Praxis vorstellten, waren typischerweise Depression, Burnout und ein mangelndes Selbstwertgefühl. Sehr häufig war auch ein klares Defizit zur Selbstfürsorge zugunsten anderer zu erkennen. Um die Krankheitsauslöser zu verstehen, muss man nach meiner Auffassung...
Burnout und Depression: Der starke, schwache Patient - ein Fall aus der HypnosepraxisRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 989   Teilnehmer: 11   Kommentare: 21
Weitere Beiträge
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Fortbildungsmöglichkeiten online
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden
Wiederkehrende Fragen an den Zahnarzt: Zahnschmerzen ohne Grund
Traurig oder down: Fast jeder vierte deutsche Arzt gibt an, depressiv zu sein. Somit liegen die Deutschen im Ländervergleich bei Depressionen mit Abstand an der Spitze